APD/R Anfänger

Posting in Allgemein am Mai 14th, 2017 von Scox

Wir kriegens hin!

Nachdem Francine am Vortag beim Judgementday 2017 ihren Ideenreichtum an punktemindernden, aber durchaus nachvollziehbaren Tätigkeiten gezeigt hat, sind wir skeptisch. Aber angemeldet ist angemeldet.

Und zu unserer (wirklich grossen) Überraschung bestehen wir tatsächlich :)

Judgementday 2017

Posting in Allgemein am Mai 13th, 2017 von Scox

Der Urlaub wird kurz unterbrochen – der Judgementday 2017 steht an! Nachdem wir uns im Jagdmodus befinden und somit so gut wie gar nicht trainiert haben, gehen wir total entspannt an das Ganze, freuen uns einach auf einen schönen Tag und die Aufgaben. Die natürlich wieder „nicht ohne“ sind, der Ruf eilt dem Workingtest voraus!

Während meinereiner schon morgens wieder auf den Kaffee reinfällt und dementsprechend Stunden nach Genuss noch zombieartig unterwegs ist, findet Francine, dass sie ihre eigenen Vorstellungen von einem Workingtest umsetzen könnte. Sie tuts natürlich auch. Einmal einspringen, einmal tauschen, beim Schützen vorbeischauen und nach dem Wasserapport Dummy fallen lassen – das sind diesmal die Gründe des punktemässigen Versagens. Humor hat wer trotzdem lacht – und hey, damit kennen wir uns echt aus! :)

Trotz der flattypischen, aber dennoch als spontan zu bezeichnende Änderung meiner Ergebnisvorstellung dieses WTs durch Francine ist es ein wunderbarer Tag, mit vielen netten Leuten, überraschend gutem Wetter, extrem leckeren Steaksemmeln und einer fantastischen Organisation! Wir kommen wieder – und vielleicht bestehen wir – irgendwann :D

  1. Startpunkt ca. 10m vor einem Teich. Mit Schuss fällt von rechts nach links eine Markierung ins Wasser. Nach Freigabe wird diese gearbeitet. Sobald der Hund wieder an Land ist, fällt mit Schuss an die selbe Stelle noch einmal eine Markierung. Nach Abgabe des Dummies darf der Hund sofort die Markierung arbeiten. (Jürgen Laux (D))

  2. Startpunkt auf einer Lichtung mit vereinzelten Baumgruppen, linker Hand Waldrand. Geradeaus stehen Schütze/Werfer. Doppelmarkierung, HF entscheidet bevor etwas fällt, welches Mark zuerst gearbeitet wird. Entfernung ca. 40m. (Herwig Deutinger (A))

  3. Startpunkt auf einer Lichtung. Einzelwalkup. Zwei Markierungen mit Schuss. HF/H/R gehen los, die erste Markierung fällt linker Hand, man geht weiter, die zweite fällt rechts an den Waldrand. Jede Markierung darf der Hund sofort jeweils nach Freigabe arbeiten.
    (Andrea Böszörményi (HU))

  4. Startpunkt zwischen zwei Böschungen, mittig ein Weg. Rechts am Ende stehen Schütze/Werfer, Entfernung ca. 30m, hinter den Böschungen befindet sich Wiese. Zuerst fällt eine Markierung nach links in das Ende der Böschung, die nach Freigabe gearbeitet wird. Danach fällt noch ein Schuss, und man schickt den Hund noch einmal auf die Fallstelle, ohne dass sich dort ein Dummy befindet.
    Man soll den Hund in der Böschung halten bis der Richter den Rückruf bestimmt. Auf dem Rückweg findet der Hund dann doch noch ein Dummy. (Jörg Mente (D))

  5. Startpunkt auf einer Lichtung, linker Hand Waldrand. Es findet ein Treiben mit zwei Schützen statt, die dann auch sichtbar für den Hund am Waldrand stehen. Den letzten Schuss gibt der hintere Schütze ab, Entfernung ca. 50m. Der Hund wird in ein Totgrasgebiet geschickt, das sich zwischen den zwei Schützen befindet. Dort liegen einige Dummies, zwei davon sollen geholt werden. (Tsolt Böszörményi (HU))

  6. Startpunkt auf einer Lichtung. HF/H/R stehen in Richtung Waldrand, von hinten fällt über HF/H in Richtung Wald ein Dummy, Entfernung ca. 20m. HF/H/R drehen sich um 180 Grad und gehen ca. 30m frei Fuss. Der Hund wird nach rechts gedreht und es fällt eine Markierung mit Schuss an den Waldrand. Dann wird das zuerst geworfene Dummy beschossen, welches der Hund dann nach Freigabe holt. Nach Abgabe wird das zuerst beschossene Dummy gearbeitet. (Bobby Robertson (GB))

Flinteln

Posting in Allgemein am Februar 18th, 2017 von Scox

In kleiner Runde versuchen wir uns mal wieder im Flintenschiessen, und wir sind auch gar nicht so übel! Hundis dienen als Wissensüberprüfungsobjekte für anwesende Jagdschüler, wobei die Rate jedesmal nur bei 1 von 3 beträgt ;)


flinteln_2017_02

Trainingstreffen, die erste.

Posting in Allgemein, Training am Februar 11th, 2017 von Scox

Kaum ist der Schnee dahin geschmolzen, treffen wir uns – Francine, Nike, Amy, Filia & Joey – zum Training. Wer rastet, der rostet! ;)


H37A5674_2

H37A5773_3

H37A5750_3

H37A5719_3

H37A5725_3

H37A5863_3

H37A5854_3

H37A5835_3

H37A5814_3

H37A5874_3

H37A5994_3

H37A6002_4

H37A6025_3

H37A6129_3

H37A6186_4

Wiiinteeer in Canadaaaa…

Posting in Allgemein, Geschwätz am Januar 29th, 2017 von Scox

…trällerts überall, und schön wäre es! Aber. Nicht hier, nicht jetzt. Dem herrlichen Winter wird durch Meterologen schon wieder das Dahinscheiden vorausgesagt. Und so entschliessen wir uns, vor dem kommenden Tauwetter den verliebenen Schnee zu nutzen und noch einen letzten „Winterspaziergang“ zu unternehmen. Wer weiss denn schon, obs noch mal weiss wird :)


H37A5287_2

H37A5308_2

H37A5313_2

H37A5316_2

H37A5335_2

H37A5344_2

H37A5364_2

H37A5377_3

H37A5345_2

H37A5329_2

Neujahrsausstellung

Posting in Allgemein am Januar 28th, 2017 von Scox

Damit uns auch ja nicht fad wird, fahren wir gen Herrenberg zur Neujahrsausstellung 2017 des DRC. Tara und Franzi haben einen gemütlichen, fast schon langweiligen Tag, aber stauben dann doch noch jeweils ein Schleiferl in der Offenen Klasse ab, so dass es nicht gaaaanz so umsonst war ;)


IMG_8399_3

IMG_8402_2

Bergeln!

Posting in Allgemein am Januar 26th, 2017 von Scox

Da das Wetter so wunderbar & die Lust zum arbeiten so gering ist, nehmen wir uns einen Tag frei und starten zu Francines erster kleiner Bergtour. Mit Astrid, Tara und Ella besteigen wir den Kranzberg – natürlich mit abschliessender Rodeltour :)


P1000897_3Aussicht von der Korbinianhütte, Kranzberg

IMG_8383_3Ella, Tara & Franzi

IMG_8387_2Panorama

Neujahrsurlaub

Posting in Allgemein am Januar 6th, 2017 von Scox

Ferien! Frei unter dem Motto „erfolglos jagen, Essen gehen, frieren und trotzdem ne Menge Spass haben“ verbringen wir eine Woche im schönen Frankenland :)


H37A4449_4

H37A4435_4

H37A4497_3

H37A4475_4

H37A4487_4

H37A4541_4

H37A4496_5

H37A4584_5

H37A4754_4

H37A4846_4

H37A4854_2

Happy New Year!

Posting in Allgemein, Training am Januar 1st, 2017 von Scox

Nach der gestrigen durchzechten Nacht ist erst mal relativ lang schlafen angesagt. Langsam munter werden. Langsam frühstücken. Dann langsam in die Pötte kommen. Später fällt man wieder in einen komaähnlichen Zustand. So stellt man sich den Neujahrstag vor…

Ja, so ists normalerweise!

Dieses Jahr steht man nach nicht mal drei Stunden Schlaf wieder auf, um auf dem ersten Kater-Workingtest der DRC BZG Oberbayern zu starten! Todmüde, mit dunklen Ringen unter den Augen fährt man ins Suchengelände, und man fragt sich schon irgendwie, welcher Teufel einen geritten hat, zu melden. Aber es erwarten einen supergelaunte Mitstreiter,“Richter“, eine geniale Organisation und super Aufgaben. Bei genialstem Wetter – Frost, Schnee und blauester Himmel – wird der 1. Kater-WT zum Erlebnis!


katerwt_2017

Richter: Claudia Himmert, Sandra Eversberg, Heiko Christ

  1. Startpunkt auf einer Wiese, linker Hand Waldrand. Der A-HF legt für seinen Hund an einer Buschgruppe ein Dummy aus (ca. 30m). Nach einigen Schritten Walkup darf der A-Hund das Dummy holen. Walkup, Schuss, Dummy fällt linker Hand an einen einzeln stehenden Baum, welches der F-Hund rein holen soll. Auf der anderen Seite des Baumes liegt schon ein Dummy. Nach einem kleinen Walkup wird der A-Hund auf das Blind geschickt. Danach arbeitet der F-Hund ein Blind aus dem Wald. (Sandra Eversberg)
  2. Startpunkt auf einem Weg. Linker Hand Wiese und Hügel. Start mit einem kleinen Walkup, an einem markierten Punkt bleibt der A-Hund stehen, der F-Hund geht noch einige Meter weiter. Linker Hand fällt für den F-Hund ein Dummy mit Schuss in ca. 50m, die der A-Hund nicht eräugen kann. Dann fällt ebenfalls linker Hand ein Dummy mit Schuss für den A-Hund in ca. 30m. Der A-Hund arbeitet die Markierung sofort, dann darf der F-Hund seine Markierung holen. Alles spielt sich vor einem kleinen Hügel statt, der sich zu diesem Zeitpunkt rechter Hand der Markierungen befindet. Wieder Walkup ca. 20m an dem Hügel vorbei. In dieser Zeit werden sowohl für den A- als auch für den F-Hund Dummies auf die alten Fallstellen nachgelegt. Als erstes wird F-Blind beschossen, dann das A-Blind. Der A-Hund arbeitet als erstes, dann der F-Hund. (Heiko Christ)
  3. Startpunkt auf einer grossen Wiese. Für den A-Hund fällt zunächst eine Markierung auf ca. 50m mit Schuss. Der Hund wird 90 Grad gedreht und arbeitet ein Dummy aus einem Suchengebiet, dann die Markierung. Walkup und es fällt ein Dummy mit Schuss linker Hand für den F-Hund, der diese auch gleich arbeitet. Wieder Walkup, es fällt eine Markierung mit Schuss ebenfalls linker Hand für den A-Hund, sie wird sofort gearbeitet. Zum Schluss wird der F-Hund von dieser Stelle aus in Suchengebiet geschickt, um ein Dummy zu holen, Enfernung ca. 80m. (Claudia Himmert)

Wasserspass

Posting in Allgemein am September 11th, 2016 von Scox

Mucki, Molly und Franzi – einfach Spass haben und den Tag geniessen :)


H37A2479_2

H37A2664_2

H37A2677_2

H37A2751_2

H37A2762_2

H37A2788_2

H37A2853_2

H37A2891_2

H37A2955_2